Heidelberg in Zeiten von Covid 19

An einem Samstagmorgen bei herrlichem Sonnenschein sind die folgenden Orte eigentlich brechend voll,
aber auch hier in Heidelberg machen die Folgen von Covid19 nicht halt und es sieht so aus:

Heidelberg Schloss und alte Brücke bei Nacht


Auch wenn es dieses Foto von Heidelberg schon zum x-ten Mal aufgenommen wurde, so wollte ich mich auch mal daran probieren. Das Bild ist 20 Sek bei f/7,1 belichtet worden, anschließend wurde es in Lightroom leicht bearbeitet. Der Vordergrund wurde etwas mit einem Korrekturpinsel aufgehellt und der Himmel mit einem Verlaufsfilter ein wenig abgedunkelt. Das Bild wurde insgesamt nachgeschärft.

Heiligenberg im Dunst

Am Sonntag war das Wetter hier mal wieder sehr diesig mit tief hängendem Neben. Also sagte ich mir wenn das hier unten schon so verhangen und grau aussieht, dann ist das oben noch wesentlich extremer. Daraufhin sind wir zu Thingstätte auf den Heiligenberg gefahren. Dort sind folgende Fotos entstanden:

Ostern im botanischen Garten

An Ostern habe ich mal wieder die Gelegenheit genutzt, den botanischen Garten in Heidelberg zu besuchen. Aufgrund der Jahreszeit habe ich mich da mehr auf die Gewächshäuser als auf die Aussenflächen konzentriert.

Großes Gewächshaus im botanischen Garten:

Bilder aus dem Tropenhaus:

Bilder aus dem Kakteenhaus:

Gefährliche Krokodile im Gewächshaus

Fotoshooting – Ideen

Grundsätzlich denke ich, dass ich gute Bilder planen muss und dauerhaft nur mit guter Planung gute Ergebnisse erzielen kann. Um so vertrauter ich mit der Umgebung bin, umso besser kann ich meinen Standort planen, weiß vielleicht welche Tiere sich wo aufhalten, wie die Sonne zu welcher Uhrzeit steht und kann entsprechende Ausrüstung mitnehmen. Was nicht bedeutet, dass man nicht auch mal durch Zufall im richtigen Moment am richtigen Ort ist.

Irgendwann vor einigen Wochen war ich mit Eike unterwegs um in Heidelberg zu Fotografieren und dann sind wir am Sebastian Münster Brunnen vorbeigekommen. Es war ein warmer Tag, der Himmel war mehr oder weniger blau und ich kann mich garnicht mehr erinnern wie es dazu gekommen ist, aber plötzlich lagen wir nahezu im Brunnen. Keiner von uns beiden hatte das geplant, aber plötzlich haben wir aus allen Lagen versucht den Brunnen in Szene zu setzen. Und nach einer kurzen Weile haben wir dann einzelne Tropfen „eingefangen“.

Sind dort am Brunnen gute Bilder entstanden? Also meine Ausbeute war eher depremierend. Aber ich hatte einen wahnsinnigen Spaß. Und auch Eike hat sich richtig ins Zeug gelegt…

Naja, und am Ende war es sehr interessant zu sehen wie die einzelnen Tropfen im Bruchteil einer Sekunde aussahen. Das Bild „Langsames Wasser 2“ ist an diesem Tag entstanden. Natürlich ist es wichtig zuerst eine Idee zu haben wie man ein Foto gestalten möchte, aber zuhause zu sitzen und zu warten bis man den richtigen Einfall hat, kann oft lange dauern. Auch wenn an diesem Tag die Bilder nicht so super geworden sind, habe ich jetzt eine Idee und werde bestimmt am richtigen Tag wieder an den Brunnen zurückkehren und diese umsetzen.

Viel SPAß beim nächsten Fotoshooting!

Gruß Karsten